***English version below***

Wie ist die Welt eigentlich, wenn man sie nicht hören kann? Wie bestreitet man den Alltag? Und wie läuft das mit der Kommunikation?

Im Rahmen der Social Inclusion Days besuchen wir den Kreisverband der Gehörlosen Potsdam und Umgebung e.V. Wir sprechen mit Gehörlosen sowie mit einer Sozialarbeiterin und einer Gebärdendolmetscherin.

Programm:
Zunächst werden der Leiter des Kreisverbandes, Joachim Lange, und seine Frau (beide gehörlos) den Verein und seine Arbeit kurz vorstellen.
Auch Lydia Winkler (Sozialarbeiterin im Verein) und Sarah Simon (Gebärdendolmetscherin) werden uns Einblicke in ihre Arbeit geben.
Danach tauschen wir uns über alles aus, was Euch zu dem Thema interessiert! Wie ist die Situation der Gehörlosen in Deutschland? Auf welche Schulen gehen gehörlose Kinder? Wie lernt man als Gehörlose/r die Lautsprache?

Und natürlich werden wir eine kleine Unterrichtseinheit zum Thema ‚Fingeralphabet und Gebärdensprache’ machen. Wusstet Ihr, dass man in München teilweise andere Zeichen verwendet als in Hamburg? Und wisst Ihr, wie man ‚Ich wohne in Potsdam‘ in der Gebärdensprache sagt?

Anmerkungen:
Zur Anmeldung einfach eine kurze Nachricht an Simon Titze (simon.titze@esn-lei-potsdam.de oder per WhatsApp). Das Event ist kostenlos, aber die Anzahl der TeilnehmerInnen ist auf nur 15 begrenzt!
Wir treffen uns um 14.45 Uhr vor dem Haus der Jägerallee 31.

______________
***English***

How do you perceive the world if you cannot hear (it)? How do you manage everyday life? And how does communication work?

In the course of the Social Inclusion Days, we are going to visit the Potsdam association for deaf people ‚Kreisverband der Gehörlosen Potsdam und Umgebung e.V.‘. We will talk to deaf people as well as to a social worker and a sign language interpreter.

Schedule:
First of all, the director of the Kreisverband, Joachim Lange, and his wife (both are deaf) are going to give a quick overview about the association and its mission.
Then, Lydia Winkler (social worker within the association) and Sarah Simon (sign language interpreter) are going to share experiences from their work.
The rest of the time then will be dedicated to all the questions that you have about this topic! How is the situation of deaf people in Germany? Which schools do deaf children attend? How do you learn spoken language as a deaf person?

And of course, the members of the association will give us a quick lesson on finger alphabet and sign language. Did you know that speakers from Munich often use different signs than speakers from Hamburg? And do you know how to say ‚I am living in Potsdam‘ in sign language?

Notes:
In order to register, please send a short message to Simon (simon.titze@esn-lei-potsdam.de or via WhatsApp). The event will be for free but the number of participants is limited to only 15!

This event is going to take place in German. However, non-German speakers are very welcome as well! Translations to English will be provided by Simon.
We're going to meet at 2.45 pm in front of Jägerallee 31.

Date: 
29/04/2019 - 14:45