Sport

Es gibt VIELE Möglichkeiten, hier Sport zu treiben. Für Studenten am besten geeignet ist wahrscheinlich der Hochschulsport. Die Uni Potsdam, sowie die drei Berliner Unis bieten hier ein vielfältiges Sportprogramm während des Semesters und in den Semesterferien an. Achtung! Frühzeitig buchen!

Internetzugang

Gleich nach eurer Ankunft wollt ihr sicherlich erst mal allen erzählen, dass ihr gut angekommen seid und dass ihr den ersten großen Schritt eures Auslandsaufenthalts erfolgreich gemeistert habt. Ihr könnt hierfür den Internetzugang der Universität nutzen und zwar:

  • in allen Bibliotheken an den Computern (ohne Zugangsdaten und kostenlos)

  • das WLAN (kabelloses Internet mit eurem WLAN-fähigen Laptop) auf dem gesamten Campus (kostenlos, mit den Zugangsdaten eurer Uni-Potsdam-E-Mail-Adresse, wie ihr diesen Zugang einrichtet, findet ihr unter: http://www.zeik.uni-potsdam.de/wlan.html)

Es gibt aber natürlich auch andere Möglichkeiten, ins Internet zu gehen:

  • in Internetcafés in Potsdam, einige Vorschläge findet ihr auf: http://internetcafe.info-potsdam.de/ (kostenpflichtig)

  • zahlreiche Cafés (wie zum Beispiel Starbucks) bieten mittlerweile für Kunden einen kostenlosen WLAN-Zugang an, hier müsst ihr direkt im Café nachfragen

  • öffentliche Bibliotheken stellen in der Regel ebenfalls Computer mit einem Internetzugang zur Verfügung (kostenlos), eine Übersicht findet ihr hier: http://www.bibliothek.potsdam.de/ (Potsdam) oder hier: www.voebb.de (Berlin)

Der Rundfunkbeitrag (ehemals GEZ)

Der Rundfunkbeitrag ist eine Abgabe für die öffentlichen Radio- und Fernsehsender. Hierzu gehören u. a. ARD, ZDF oder Deutschlandradio. Diese Sender bieten spezielle Angebote, wie zum Beispiel werbefreie Spielfilme oder kostenlose Aufzeichnungen ihrer Programme im Internet. Um all dies zu finanzieren gilt die Regel eine Wohnung – ein Beitrag. Es spielt keine Rolle, wie viele Rundfunkgeräte in einer Wohnung vorhanden sind oder wie viele Menschen dort leben – monatlich sind 17,50 Euro zu zahlen. Zimmer in Studentenwohnheimen gelten als Wohnung. Wer BAföG erhält, kann mit dem Nachweis der betreffenden Behörde die Befreiung vom Rundfunkbeitrag beantragen.

Wichtig: Ihr seid nicht verpflichtet, GEZ-Mitarbeiter in eure Wohnung zu lassen! Die GEZ muss euren Angaben vertrauen!

Taxi

Da es in Potsdam nachts nicht immer einfach ist, nach Hause zu kommen, könnt ihr euch unter 0331 81 04 04 oder 0331 96 26 77 ein Taxi bestellen. Deutschlandweit auch unter 22 456.

Mülltrennung und Pfandsystem

In Deutschland wird der Müll in der Regel überall und sehr strikt getrennt. Alle Produkte mit einem grünen Punkt [siehe Bild] gehören in die gelbe Tonne oder andere entsprechend gekennzeichnete Behälter. Hierzu gehören Plastik- und Verpackungsmüll. Papier, Glas (grün, braun und weiß separat) sowie Biomüll wird ebenfalls separat entsorgt.
Viele Plastik- und Glasflaschen sind Pfandflaschen, d.h. wenn ihr sie in den Supermarkt zurück bringt, bekommt ihr bis zu 0,25 € wieder. In der Regel nehmen alle Supermärkte Flaschen an, bestimmte Produkte von einzelnen Supermarktketten (Aldi, Lidl, etc.) werden jedoch nur in den jeweiligen Filialen zurück genommen. 

Feiertage

  • 03.10.: Tag der Deutschen Einheit
  • 31.10.: Reformationstag
  • 25.12. und 26.12.: Weihnachtsfeiertage
  • 01.05.: Maifeiertag

Es gibt noch einige wenige andere Feiertage, da diese jedoch variabel sind, schaut ebenfalls auf: http://uni-potsdam.de/studium/rahmentermine.html

Öffentlicher Nahverkehr

In Potsdam gibt es Busse, Tramlinien und die häufig genutzte Regionalbahn. Insbesondere Golm ist am leichtesten mit der Regionalbahn RB 21 vom Hauptbahnhof (von Griebnitzsee nach Wustermark) zu erreichen. Um nach Berlin zu fahren, müsst ihr mit der S-Bahn oder der Regionalbahn RE 1 fahren. Die Regionalbahn fährt halbstündlich zwischen 4:51 Uhr (die nächste um 5:22 Uhr) und 0:52 Uhr (samstags und sonntags auch um 1:52 Uhr) vom Hauptbahnhof in Potsdam zum Hauptbahnhof in Berlin. Vom Hauptbahnhof in Berlin nach Potsdam kommt ihr mit dem RE 1 zwischen 4:43 Uhr (montags-freitags) oder 5:17 Uhr (ebenfalls zwei Mal in der Stunde) und 0:43 Uhr (samstags und sonntags zusätzlich 1:43 Uhr und 2:43 Uhr).

Die Fahrplaninformationen von Potsdam und Brandenburg findet ihr unter: www.vbb-fahrinfo.de

Weitere Infos zum Potsdamer Nahverkehr findet ihr unter: www.swp-potsdam.de/swp/de/verkehr/home-vip.php

Weitere Infos zum Berliner Nahverkehr gibt es unter: www.bvg.de

Post

Es gibt viele Postfilialen und Briefkästen in Potsdam. Hier eine Auswahl:

  • Post Am Kanal
    • Adresse: 16 - 18 14467 Potsdam
    • Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-18.30Uhr, Sa 9-13 Uhr
  • Post Karl-Liebknecht-Str.
    • Adresse: Karl-Liebknecht-Str. 138, 14482 Potsdam
    • Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-12 Uhr
  • Post Zeppelinstraße
    • Adresse: Zeppelinstr. 136, 14471 Potsdam
    • Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-13 Uhr und 14-18 Uhr, Sa 9-12 Uhr

Wichtige Telefonnummern

  • Auskunft: 11833 oder 11880
  • Polizei: 110
  • Feuer/Arzt: 112

Die Nightline ist ein Zuhörtelefon von Studierenden für Studierende

Ärger in der Uni? Beziehung zerbrochen? Allein unter vielen? Wenn du Fragen hast und nicht weißt, wer dir weiterhelfen kann, oder du einfach jemanden zum Zuhören brauchst - jeder kann bei uns anonym und vertraulich über Sorgen, Probleme und Ängste reden. Du erreichst die Nightline Potsdam an den Tagen Montag, Donnerstag und Sonntag von 21.00 Uhr bis 0 Uhr unter der Nummer: Tel. 0331 - 977 18 34  oder über den Skype-Call-Button auf unserer Homepage.

Rechtsberatung für (Nicht)Studierende

Dank eines Kooperationsprojektes zwischen der Asta Potsdam und der „Kub Berlin“ (Kontakt und Beratungsstelle für Flüchtlinge und MigrantInnen) gibt es jeden Mittwoch von 17h bis 20h im Kuze Potsdam (Hermann-Elflein-Straße 10) ein neues Beratungsangebot: die Beratung internationaler Studierender. Diese Beratung richtet sich an alle ausländischen Studierenden, EU-und nicht EU-Bürger, sowie an nichtstudierende Ausländer. Unterstützung wird angeboten zu allen Themen des Ausländerrechts, Aufenthaltsrecht und Asylrechts. Ebenso können Fragen im Bereich des Sozialrechts, also bezüglich ALG I und ALG II geklärt werden, und bezüglich allgemeiner Behördengängen beraten werden.

Alkohol und Drogen

In Deutschland darf man Getränke, die Branntwein in geringen Mengen enthalten (leichte alkoholische Getränke wie zum Beispiel Bier) ab 16 Jahren trinken. Ab 18 Jahren ist der Konsum von Alkohol nicht eingeschränkt. Für Fahranfänger (Führerscheinbesitz unter drei Jahre) gilt in Deutschland die 0,0‰-Regelung. Bei Fahrfehlern oder gar einem Autounfall liegt die Fahruntüchtigkeitsgrenze bei 0,3‰. Ab 0,5‰ begeht der Fahrer in jedem Fall eine Ordnungswidrigkeit und muss mit einem Fahrverbot sowie einer Geldstrafe rechnen.

Marihuana (Cannabis) gilt in Deutschland als illegale Droge. Der Besitz, Handel und die Weitergabe sind laut Betäubungsmittelgesetz verboten und können mit Geld- und sogar Haftstrafen geahndet werden. Das Gleiche gilt für alle weiteren Drogen wie halluzinogene Pilze, Kokain oder Extacy etc.